Zucchini einfach einkochen

Zucchini neutral Einkochen hat neben dem Vorteil der langen Haltbarkeit, dass er später nach Belieben gewürzt werden kann. Für einen Zucchiniburger ist sauer eingelegter Zucchini nicht geeignet. In der GartenBob.de – Küche wird diese Methode schon sehr lange angewandt. Übernommen vom Elternhaus bis zu Omas Zeiten klappt es. Natürlich kann es schon einmal passieren, dass Gläser schlecht werden. 

Zucchini einfach einkochen

Da sich die Ursache nicht nachvollziehen lässt, ernten wir in Abständen und kochen dementsprechend auch an verschiedenen Tagen ein. Damit verringert sich das Risiko, dass zu viele Gläser schlecht werden. Ein ausreichender Vorrat bringt den Vorteil, dass nicht zu jeder Vegetationsperiode Zucchini angebaut werden muss. Ist genügend Vorrat vorhanden, ist das Problem bei einer Missernte ausgeschlossen.

Vorbereitung

Zucchini nach Belieben mit oder ohne Schale in Stücke schneiden. Gläser und Deckel sterilisieren, in kochendes Wasser geben und zwei bis drei Minuten kochen lassen.

Vorkochen

Die Zucchini-Stücke ca. 2-3 Minuten vorkochen, durch diese Methode werden noch Keime abgetötet, kann man machen – muss man nicht, das Vorkochen hat sich bewährt. Ist der Zucchini sehr fest, die Vorkochzeit etwas verlängern. Lassen sich die Stücke mit einer Nadel oder Spieß leicht einstechen, können sie eingekocht werden.

Einkochen

  1. Zucchini-Stücke ins Glas geben

2. Mit dem noch heißen Vorkochwasser bis kurz vor dem Deckelrand auffüllen bis die Stücke bedeckt sind.

3. Einkochzeit 40 Minuten

4. Wird nicht vorgekocht die Einkochzeit auf 60 Minuten verlängern.

5. Einkochtemperatur 90 °C

Abkühlen

Die Gläser können im Einkochgefäß langsam abkühlen. Wird das Einkochgefäß nochmals benötigt, die Gläser auf ein Handtuch stellen, mit einem weiteren Handtuch (oder mehrere) komplett abdecken. Sind die Gläser abgekühlt können sie eingelagert werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.