Rohkost für Zwischendurch geht immer

Was ist Rohkost? Rohkost, wie der Name schon sagt, sind alle Lebensmittel die roh, frisch und ohne Einwirkung von Hitze, ohne weitere Zubereitung (außer in essbare Stücke zu schneiden) oder Zugabe von Gewürzen gegessen werden können. Obst, Gemüse, Fisch und auch Fleisch lässt sich roh verspeisen.

Der Lauf der Zeit

Rohkost hat sich weiter entwickelt, nicht nur roh verspeist, sondern mit Gewürzen, Salatsoßen, Ölen sowie kombiniert mit mehreren Produkten hergestellt, wird diese als Beilage, Hauptmahlzeit und als Zwischenmahlzeit verwendet.

Unsere Ernährung entwickelt sich weiter, obwohl der Mensch sich omnivor (grobe Bezeichnung im Tierreich für Allesfresser) ernährt, hat sich die Ernährung geändert.

Vegane Rohkost

Früchte, Gemüse, Obst, essbares Blattgrün, Wildkräuter, Samen, Pilze, Oliven und Öle vergorene Lebensmittel (zum Beispiel Sauerkraut) und sonstige Lebensmittel die frisch oder ohne zusätzliche Konservierung haltbar sind.

Vegetarische Rohkost

Neben den Produkten der veganen Rohkost kommen noch von Tieren erzeugten Produkte wie Eier oder Käse und andere dazu.

Rohkostsalat

Die Zubereitung und die Zutaten kennen keine Grenzen, ob Obst, Gemüse oder Obst mit Gemüse, oder Gemüse mit Obst ist reine Geschmackssache. Nach Belieben können die verschiedensten Zutaten wie Gewürze, Essig, Nüsse oder Kräuter zugegeben werden.

Bild 1

Rohkost für Zwischendurch

Geraspelte Möhren und Zucchini mit Petersilie pur einfach angerichtet und es kostet Zeit. Anrichten und sofort servieren, transportieren kaum möglich, eine Erschütterung zu viel und die Möhren würden verrutschen.

Bild 2

Rohkost für Zwischendurch

Die Zubereitung erfolgt wie Gericht Bild 1, nur wurde der Salat mit Olivenöl, Balsamico und etwas Meersalz gewürzt. Alles einfach gemacht, auch mit Zutaten sollte der Salat sofort serviert werden. Bei einem Transport würden sich die Zutaten unwillkürlich vermengen, das Anrichten hätte eingespart werden können.

Um dieses Gericht zu transportieren, könnte die Zutaten schon bei der Zubereitung vermengt werden, kräftig verrühren und aus dem Rohkostsalat wird ein Pesto.

Frische Rohkost/Salat geht nicht immer

Um einen frischen Salat, geschmackvollen Rohkostsalat, ob einfach oder gemischt, zubereiten zu können, bedarf es etwas Zeit und einen Platz um diesen zu fertigen. Frühstücks- oder Mittagspause die Zeit ist zu knapp, selbst wenn es sich um einen einfachen Möhrensalat handelt.

Rohkost Zwischendurch

Neben den Möhren werden noch eine Schüssel, Messer, Schäler oder Reibe benötigt. Möhren putzen bzw. schälen, reiben oder in Stücke schneiden, ist der Salat fertig, ist die Pause um.

Morgens vor der Arbeit einen Rohkostsalat vorzubereiten kostet wieder Zeit und nicht immer ist am Arbeitsplatz ein Kühlschrank. In einem Kühlschrank wird der Salat nicht frischer nur kälter.

Ob im Job oder der Freizeit unterwegs, Rohkostsalat zu transportieren funktioniert in der kalten Jahreszeit, mit steigenden Temperaturen lässt die Möglichkeit nach. Frischen Salat zu transportieren, auch Kühlakkus oder Fahrzeugkühlschränke haben ihre Grenzen.

Eine Alternative ist die Verwendung von Naturprodukten die wirksam, wie frische Rohkost sind und keine zusätzliche Kühlung benötigen. Produkte die den Anforderungen gerecht habe ich unter www.regenbogenkreis.de gefunden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.