Eisbergsalat, Tomaten und Weinblätter

Salat ist nicht gleich Salat, um den Eisbergsalat und die Tomaten geschmacklich zu verändern, lassen sich Weinblätter verwenden. Ob eiskalt oder warm serviert, spielt dabei keine Rolle.

Zutaten

  • ca. 500 g Eisbergsalat in Stücke schneiden
  • 1 Zwiebel, in kleine Stücke schneiden
  • 2 Tomaten in kleine Stücke schneiden, nach belieben können mehr Tomaten verwendet werden
  • 1 Hand voll Weinblätter klein schneiden
  • 5 Blätter Zimmerknoblauch (ggf. 2 Knoblauchzehen) kleinschneide
  • 50 ml Rapskernöl
  • Apfelessig, Meersalz, Pfeffer, Cajenne Pfeffer, Kümmel, Wasser

Zubereitung

Die Eisberg-Stücke mit der Hand weich drücken, diese können auch mit einem Stampfer zerdrückt werden. Zwiebelstücke, Tomaten, Weinblätter und Zimmerknoblauch zu den Salatstücken geben. Meersalz zugeben und kräftig umrühren. 

Eisbergsalat,Tomaten und Weinblätter

Alles ca. ½ bis 1 Stunde stehen lassen, das Salz zieht die Flüssigkeit aus der Salatmischung. Die Flüssigkeit nicht abgießen, diese verstärkt das Aroma. Nach dem sich etwas Flüssigkeit gebildet hat, das Rapsöl zugeben und mit den Gewürzen abschmecken. 

Soviel Wasser zugeben, bis der Salat leicht schwimmt, alles nochmals ziehen lassen. Wird ein trockener Salat gewünscht, das Wasser nicht zugeben. Nach ca. 1Stunde im Kühlschrank nochmals abschmecken.

Eisbergsalat, Tomaten und Weinblätter

Der Salat lässt sich kalt servieren, durch die Wasserzugabe entsteht ein erfrischendes Getränk. Erwärmt lässt sich die entstandene Salatsoße mit Salat, mit Kartoffeln, Nudeln oder Klößen servieren.

Das perfekte Aroma wird erreicht, wenn der Salat eine Nacht im Kühlschrank ziehen kann. Als Empfehlung, bis zur Nachtruhe immer einmal kosten und nachwürzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.