Butterbohnen mit Kartoffeln und Kresse

Ein vegetarisches Gericht, dass wenn die Butter durch Sonnen- oder Rapsöl ersetzt, zum veganen Gericht wird. Einfach und ohne großen Aufwand zubereitet schmackhaft und auch für Allesesser dürfte das Gericht eine Abwechselung sein. Das praktische es werden keine Aufwendungen für die Zutatenbeschaffung benötigt.

Zutaten für die Butterbohnen

  • 8 mittelgroße Kartoffeln, schälen
  • ca. 450 g gelbe oder grüne Bohne, 450 g entsprechen ca. den Inhalt 1 Dose oder Glas
  • Meersalz, 2 bis 4 Prisen Bohnenkrautpulver oder 1 bis 2 Stängel frisches Bohnenkraut die Menge richtet sich nach dem eigenen Geschmack
  • Pfeffer, Paprikapulver rosenscharf oder Chili
  • Kresse, Petersilie oder Schnittlauch Sorte nach Geschmack
  • 1 Zwiebel, in kleine Stücke schneiden
  • 100 g Butter
  • für Vegane Zubereitung, der Topfboden sollte gut 2 mm hoch mit Raps oder Sonnenblumenöl bedeckt sein

Zubereitung der Butterbohnen

Kartoffeln in kräftigen nach Meersalz schmackhaften Wasser kochen. Während die Kartoffeln kochen können die Bohnen zubereitet werden. Frische Bohnen weichkochen, werden eingekochte Bohnen verwendet entfällt dieser Schritt, da diese schon vorgekocht sind.

Butterbohnen mit Kartoffeln und Kresse

Die Butter in den Topf geben und diese zerlaufen lassen, nur so viel Hitze zugeben, dass die Butter nur leicht brutzelt. Die Zwiebeln in die Butter geben und diese anschwitzen (leicht gold- gelb werden lassen).

Die Bohne zugeben und diese in der Butter mehrmals, wenden dabei kann die Energiezufuhr erhöht werden. Mit Bohnenkraut abschmecken, es sollte so viel Bohnenkraut zugegeben werden, dass die Bohnen kräftig nach Bohnen schmecken, da der Eigengeschmack der Bohnen zu schwach ist, dieser wird mit Bohnenkraut verstärkt.

Ist der kräftige Bohnengeschmack erreicht, mit Meersalz, Pfeffer, Chili- oder Paprikapulver abschmecken. Ist der Buttergeschmack oder zu wenig Flüssigkeit im Topf kann beliebig mehr Butter zugegeben werden.

Nochmals abschmecken und die Bohnen sind fertig. Anrichten beliebig Kresse auf die Kartoffeln geben oder Petersilie bzw. Schnittlauch.

Tipp für die Veganerküche

Da das Öl keinen großen Eigengeschmack hat, die Zwiebeln zu Röstzwiebeln anbraten, es kann auch kräftiger gewürzt werden.

Guten Appetit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*